Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ wird verlängert

Berlin/Odenwald-Tauber. Eine gute Nachricht gab es von den beiden CDU-Bundestagsabgeordneten Alois Gerig und Nina Warken für die drei Sprach-Kitas in Mosbach, Adelsheim und Wertheim: "Das Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist‘ wird auch 2021 und 2022 fortgeführt. Bundesweit haben 5.774 Sprach-Kitas die Verlängerung bis Ende 2022 beantragt. Weitere konnten als Nachrücker neu ins Programm aufgenommen werden. Das Bundesprogramm setzt an der zentralen Stellschraube für einen guten Einstieg ins Bildungssystem an: der sprachlichen Bildung", freuen sich Gerig und Warken.

Die Bilanz des Bundesprogramms ‚Sprach-Kitas‘ kann sich sehen lassen: In 2020 wurden aus Mitteln des Bundesprogramms 6.360 Fachkräfte in Sprach-Kitas und 503 begleitende Fachberatungen jeweils im Umfang von einer halben Stelle gefördert. Etwa jede 10. Kita ist eine Sprach-Kita. Davon profitieren fast 500.000 Kinder und ihre Familien. Das Programm trägt direkt in den Kitas dazu bei, die Qualität der sprachlichen Bildung zu verbessern und verbindet drei inhaltliche Schwerpunkte: alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien. Mit Beginn der neuen Förderperiode legt das Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas‘ zudem einen Fokus auf den Einsatz digitaler Medien und die Integration medienpädagogischer Fragestellungen in die sprachliche Bildung.

Der neue Schwerpunkt Digitalisierung des Bundesprogramms dient dazu, medienpädagogische Ansätze in der sprachlichen Bildung zu stärken sowie digitale Bildungs- und Austauschformate für die Fachkräftequalifizierung und die Programmabläufe besser nutzbar zu machen. Die drei Sprach-Kitas, die es im Bundestagswahlkreis Odenwald-Tauber derzeit gibt, werden weiterhin ihr Angebot fortführen können: "Hier wird herausragendes Engagement geleistet, das einen maßgeblichen Beitrag zu mehr Chancengleichheit durch Zugang zum Bildungssystem beigetragen hat. Hierfür möchten wir uns noch einmal bei allen Beteiligten vor Ort sehr herzlich bedanken", so die beiden Abgeordneten.

Kontakt

 Die Mitte CDU